Nobelmuseum, Stockholm

Reisetipps und Bilder zu Nobelmuseum in Stockholm

18

Nobelmuseum, Stockholm

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Nobelmuseum, den Stadtplan-Nobelmuseum oder Hotels Nähe Nobelmuseum.

 Impressionen Attraktion  Das Nobelmuseum befindet sich im Börshuset

Das Nobelmuseum befindet sich im Börshuset

Nobelmuseum

Das Stockholmer Nobelmuseum befindet sich im Börshuset südlich der St. Nikolai Kirche 15 und informiert seine Besucher über die Geschichte des Nobelpreises und seiner Gewinner. Die über 700 kreativen Köpfe werden mithilfe von Kurzfilmen, Computersimulationen und Originalschriftstücken porträtiert.

Gleichzeitig beleuchtet das Musuem auch das Phänomen der Kreativität an sich. Zudem präsentiert man mit Nobelpreisen ausgezeichnete Erfindungen, diverse Bücher und zahlreiche folgenreiche Kreationen von Alfred Bernhard Nobel. Neben der ständigen Ausstellung im Börshuset reist eine Schau der Nobelstiftung rund um die Welt.

Alfred Nobel

Hinter dem Nobelpreis steht einer der berühmtesten Männer Schwedens: Alfred Bernhard Nobel. Der multitalentierte Wissenschaftler, Erfinder, Geschäftsmann und natürlich auch Begründer des Nobelpreises kam anno 1833 als drittältester Sohn von Immanuel und Andrietta Ahlsell Nobel in Stockholm zur Welt.

Schon sein Vater war Ingenieur und Erfinder und hatte nach schwierigen Anfängen große Erfolge mit seinem Unternehmen in Russland. Die Familie Nobel reiste viel umher. Durch ausgesuchte Privatlehrer erhielten Alfred und seine Brüder eine exzellente Ausbildung: Im Alter von 17 Jahren beherrschte er mit Schwedisch, Russisch, Französisch, Englisch und Deutsch fünf Sprachen fließend!

Das besondere Interesse des jungen Alfreds galt der Literatur, der Physik und der Chemie. Immanuel Nobel sah die Leidenschaft für die Chemie natürlich am liebsten und schickte seinen Sohn deswegen zum Studium ins Ausland.

Anno 1860 startete Alfred seine ersten Experimente mit Nitroglyzerin. Sechs Jahre später entdeckte er, dass er sich das flüssige Nitroglyzerin unter Zugabe von feinem Sand (Kieselgur) zu einer Masse formen ließ. Diese Masse nannte er Dynamit und erhielt ein Jahr später das Patent für seinen Sprengstoff.

Im Laufe der Zeit eröffnete Alfred Nobel über 90 Dynamit-Fabriken in mehr als 20 Ländern. Er lebte in Paris, pendelte aber zwischen Schweden, Deutschland, Schottland, Frankreich und Italien. Anno 1878 stellte Nobel dann Bertha von Suttner als seine Sekretärin und persönliche Assistentin ein. Auch wenn sie nicht lange für ihn tätig war, entwickelte sich zwischen der späteren Friedensaktivistin und dem Sprengstofffabrikanten eine Freundschaft, die Nobel prägte. Bertha von Suttner ist es zu verdanken, dass sich Nobel, dessen Erfindungen vor allem der Kriegsindustrie nützten, zum überzeugten Pazifisten entwickelte und in seinem Testament den Friedensnobelpreis stiftete. Im Jahr 1905 wurde Bertha von Suttner als erste Frau mit dem bedeutenden Preis ausgezeichnet. Alfred Nobel erlebte dies nicht mehr – er starb bereits am 10. Dezember 1896 in seinem Haus in San Remo. Zu diesem Zeitpunkt besaß er 355 Patente. Zu seinen Ehren erhielt ein anno 1957 im Stockholmer Nobel-Institut entdecktes Element den Namen Nobelium.

Der Nobelpreis

Als Alfred Nobel anno 1896 kinderlos starb, verfügte er in seinem Testament, dass man mit seinem Vermögen eine Stiftung gründen solle. Diese Institution sollte jährlich Preise an die Menschen vergeben, die Außerordentliches in den Gebieten Chemie, Physik, Medizin und Physiologie, Literatur und des Friedens geleistet haben. Nobel verfügte zudem, dass die Nationalität und das Geschlecht der Preisträger keine Rolle spielen dürfe – es gehe einzig und allein um ihre Verdienste für die Menschheit. Das Vermögen des edlen Spenders betrug bei seinem Tod mehr als 33 Millionen schwedische Kronen - Noch heute finanziert sich der Nobelpreis aus den Zinserträgen des damals angelegten Treuhand-Fonds.

Der Nobelpreis ist die erste internationale Auszeichnung, die seit anno 1901 jährlich vergeben wird. Im Jahr 1968 richtete die Schwedische Reichsbank aus aktuellem Anlass noch einen weiteren "Nobelpreis" ein: den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften, der vollständig "Preis für Ökonomische Wissenschaften in Erinnerung an Alfred Nobel" genannt wird. Diese Medaille bezahlt allerdings nicht der Fond der Nobelstiftung - Streng genommen ist er also gar kein Nobelpreis.

Die Träger des "echten" Nobelpreises werden jedes Jahr im Oktober bekannt gegeben. Am zehnten Dezember – dem Todestag Alfred Nobels – überreicht der schwedische König den Ausgezeichneten dann im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eine Urkunde, eine Medaille und einen nicht unerheblichen Geldbetrag. Diese Zeremonie findet im Blauen Saal des Stadshuset 39 in Stockholm statt. Eine Ausnahme bildet der Friedensnobelpreis: Ihn überreicht traditionell der norwegische König in Oslo.

Gesamtbewertung Nobelmuseum

Durch die vorliegenden Sehenswürdigkeitsbewertungen über die Attraktion folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 485 Bewertungen zu Nobelmuseum:
70%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Börshuset, Stortorget, 103 16 Stockholm
U-Bahn: Gamla Stan
Bus: 2, 3, 43, 53, 55, 76
Telefon: +46 - 8 - 53481800

  • Das Schwedische Nationalmuseum liegt direkt neben dem Grand Hôtel und beher...
  • Riksdagshuset - Das schwedische Parlament heißt in der Landessprache Sveriges...
  • Kungliga Slottet - Das Königliche Schloss ist auch unter den Namen Stockholms...
  • Historisches Museum - Ein geschichtliches Highlight des für seine wohlhabenden...

Stadtplan Nobelmuseum

Stadtplan Nobelmuseum

Augenblicklich oft gebuchte Unterkünfte

Freys Hotel Fotografie
Bryggargatan 12, 11121 Stockholm
EZ ab 112 €, DZ ab 120 €
Hotel Hellsten Bild
Luntmakargatan 68, 11351 Stockholm
EZ ab 83 €, DZ ab 120 €
Connect Hotel City Bildaufnahme
Alströmergatan 41, 11247 Stockholm
EZ ab 78 €, DZ ab 117 €
Residence Perseus Fotografie
Baggensgatan 17, 11131 Stockholm

Unseren Stockholm-Reiseführer als PDF Downoad

Sie bekommen den kompletten Reiseführer von Stockholm einschließlich vielen Fotos und Landkarten von Stockholm als PDF-Datei kostenfrei zur Buchung eines Stockholm-Hotels
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Stockholm

Stockholm Reiseführer:

Umfassender Stockholm ReiseführerBis zu Bilder, Stadtpläne, SeitenThemen, Anzahl der Seiten und Layout gezielt einstellbarFür 30 Reiseregionen auswählbarÜber direktem Download gratis zur Buchung einer Unterkunft in Stockholm sowie für nur 9,95€ über den Reiseführer-Shop

Beliebte Einzelseiten bei uns:

Auf dieser Website findet man Hotels Stockholm verschiedenster Preisklassen inklusive einem gratis PDF Guide mit jeder Buchung mit Beschreibungen vieler Sehenswürdigkeiten, einen beweglichen Stockholm Stadtplan mit Luftbildern sowie zahlreiche Bilder von Stockholm.

Landkarte dieser Attraktion

Entdecken Sie benachbarte Sehenswürdigkeiten im Stadtplan mit Luftbild zu Nobelmuseum. Entdecken Sie darin zusätzliche Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Hotels bei Citysam

Günstige Hotels und Unterkünfte hier suchen sowie reservieren

Diese Unterkünfte findet man bei Nobelmuseum und sonstigen Attraktionen wie Sergels Torg, Rathaus, Nationalmuseum. Darüber hinaus findet man in unserer Unterkunftsplattform momentan 228 andere Stockholm Hotels. Jede Reservierung inklusive gratis PDF-Reiseführer für Ihre Reise.

Best Hostel Old Town Stortorget

Trångsund 12 32m bis Nobelmuseum
Best Hostel Old Town Stortorget

Executive Living Old Town Unique

Prästgatan 38 76m bis Nobelmuseum
Executive Living Old Town Unique

Collector's Lord Nelson Hotel 3* TOP

Västerlånggatan 22 96m bis Nobelmuseum
Collector's Lord Nelson Hotel

Collector's Lady Hamilton Hotel 4* TOP

Storkyrkobrinken 5 100m bis Nobelmuseum
Collector's Lady Hamilton Hotel

Lady Hamilton Apartments

Storkyrkobrinken 5 100m bis Nobelmuseum
Lady Hamilton Apartments

Suche nach ähnlichen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Nobelmuseum in Stockholm Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.